Samstag, 1. August 2015

Pflegende Badebomben selbst gemacht






Endlich Urlaub und wieder mehr Zeit für schöne Dinge!

Da die Badewannenzeit ja im Herbst wieder startet, 
habe ich heute schon mal begonnen Badezusätze zu machen. Diese sprudelnden und sehr pflegenden Badebomben werden in meinem Freundeskreis sehr gerne genommen 
und ich mag sie auch richtig gerne.

Auf dem Foto seht ihr Badebomben mit folgenden Düften:

Green Tea
Sea Salt & Lotus
Vanilla Cream und
Orange Blossom.

Das Rezept habe ich von goodgirl und Schaumzwerg 
und es ist wirklich super!
(Danke nochmal ihr zwei Lieben )

Für ca. 6 Badebomben braucht man:

250 g Natron
125 g Zitronensäure
50 g Milchpulver
40 g Maisstärke
65 g Kakaobutter 
3 g Mulsifan
ca. 10 g Parfumöl für Kosmetikherstellung deklariert
flüssige Lebensmittelfarbe.

Alle trockenen Zutaten werden in einer Schüssel gut vermischt,
entstehende Klümpchen mit einem Esslöffel zerdrückt.
Die Kakaobutter wird sanft geschmolzen und dann mit dem Mulsifan, dem Parfumöl und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe zu den trockenen Zuataten gegeben 
und gut mit einem Löffel vermischt.
Mit den Händen in Einmalhandschuhen wird nun alles weiter vermischt und geknetet, bis man eine Masse hat, 
die feuchtem Sand ähnelt.
Diese Masse wird fest in eine Badebombenzange gedrückt 
und dann ausgeformt.

Die Badebomben ein paar Stunden aushärten lassen 
und in Transparentfolie verpacken.

Kommentare:

  1. Deine Pflegebomben sehen sehr hübsch aus...! Ein tolles Utensil in jedem Badezimmer! Solche wollte ich früher (vor meiner Seifen-Sieder-Zeit) schon immer haben, und jetzt würde ich auch gern selbst versuchen sie zu machen - einziges Problem: ich muss mir vorher eine Badewanne zulegen... Ich lebe in einem Duschhaushalt :-((( und wäre das anders würde ich die deinen sofort nachbauen... Die nimmt bestimmt jeder gern mit in die Wanne...!!! Einen ganz schönen Urlaub mit tollen Wetter und relaxten Traum-Schaum-Zeiten wünscht dir Kitty...!!! ;-)))

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich hier so von Deinen tollen Badebomben lese - dann vermisse ich die Badewanne wieder gaaaaaanz doll - leider haben wir nur ne Dusche :(
    Aber toll sind sie geworden!

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kitty und liebe Nicole,
    auf 2 Dinge könnte ich echt nicht verzichten: eine Badewanne und ein Garten (und wenn er noch so klein ist). Hier sieht es gerade aus wie in einer Eisdiele :-))) GLG Angie

    AntwortenLöschen
  4. Ui, die sind aber schön geworden!

    .... ich möchte aber anmerken, dass das Rezept ganz alleine von goodgirl ist ... allerdings finde ich es genau so toll wie Du :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen zum Reinbeißen aus, liebe Angie, besonders wenn sie so toll verpackt sind:-) Tolle Farben hast Du ausgesucht.
    Hab schon lange keine mehr gemacht, wird mal wieder Zeit. Danke für die Inspiration :-)
    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Annett, dass ich ich dich insprieren konnte, auch mal wieder Badebomben zu machen. LG Angie

      Löschen
  6. Liebe Angie,
    ich liebe den Herbst! Und die (mir zu) heißen Temperaturen diesen Sommer ließen mich schon das ein oder andere Mal sehnsüchtig auf diese Jahreszeit schielen. Es ist noch Zeit. Erst mal noch die Sonne genießen - Hitze hin, Hitze her! Sommer ist auch schön.
    Aber jetzt schon ein wenig von den Wonnen des Herbstes zu träumen ist ja erlaubt. Und Du lädst mit Deinen wundervollen Badekugeln dazu aufs schönste ein!
    Schönen Urlaub wünsche ich Dir! :-)
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angie, diese Badebomben sehen einfach herrlich aus, und dass sie pflegend sind macht sie noch kostbarer - ich finde diese Farben auch wunderschön! lg Gala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gala, du machst ja selber so tolle Badezusätze...
      ich freue mich, dass dir die Bömbchen auch gefallen. LG Angie

      Löschen
  8. Liebe Angie,
    ich bewundere Deine Badebomben sehr, denn mit diesen Dingern stehe ich echt auf Kriegsfuß. Ich hab schon so viel Probiert aber bei mir fallen die Kugeln immer wieder auseinander.
    Deine sind sooooo schön geworden.
    lg. Sylvie

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ich bastel gern und möchte mich auch an solche exquisiten Dinge fürs bad ran wagen. Wo kauft man denn die Zutaten um badebomben herzustellen?was ist mulsifan.
    Ich freu mich schon auf deine Antwort.
    LG ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona, das Mulsifan ist ein Emulgator. Alles zur Herstellung dieser Badebombem bekommst du bei behawe (Online-Shop), nur die Zange gibt es dort leider nicht. LG Angie

      Löschen