Freitag, 23. Januar 2015

Limoncello selber machen & Rezept und Anleitung



Der bekannte Limoncello aus Italien mit seinem
herrlich frischen Zitronenaroma ist wirklich etwas Besonderes.

Wer ihn selber macht, wird sich über 
das unvergleichliche Aroma freuen.
Limoncello wird on the rocks 
nach dem Essen als Digestif getrunken.

Die Herstellung zu Hause ist nicht schwer. 
Wer einen wirklich guten Limoncello machen will, 
muss leider für den Alkohol etwas tiefer in die Tasche greifen, denn man braucht hierfür einen 96%igen unvergällten 
Trink-Alkohol, der keinen Eigengeschmack hat und dieser hat seinen Preis.
Nur so kann sich das reine Zitronenaroma unverfälscht im Alkohol entwickeln.
Wodka oder Korn würde ich nicht verwenden, da diese immer einen Eigengeschmack haben und der Likör dann eben auch bei weitem nicht so gut schmeckt.
Den Alkohol bekommt ihr in der Apotheke oder auch in guten Schnaps-Brennereien.
Gerade bei selbstgemachten Sachen ist Geiz nicht geil 
(finde ich jedenfalls).
Also ist für mich die Billig-Variante mit Wodka & Co keine Alternative.

Für ca. 1,5 l fertigen Limoncello braucht ihr:

8 große Bio-Zitronen
500 ml 96%igen Alkohol
700 ml Wasser --> starker Limoncello (ca. 35%Alkoholgehalt), 
wer ihn leichter möchte sollte
1000 ml Wasser nehmen
450 g Zucker
ein großes Glas mit festem Schraub- oder Bügelverschluss.

Anleitung:

Zuerst wird der Ansatz gemacht. Hierfür werden die Zitronen mit heißem Wasser gut gewaschen und abgetrocknet. 
Dann werden mit einen Sparschäler die Schalen sehr dünn abgeschält. Die weißen inneren Schalenteile sollten so wenig wie möglich dabei sein, da sonst der Likör bitter wird.
Wenn ihr nicht wisst, was ihr nun mit den geschälten Zitronen machen sollt (so ging es mir nämlich), hier ein Rezept für ein feines Gelee: Zitronen-Kirschgelee.
Die Schalen werden in das Glas gegeben und mit dem Alkohol übergossen. Das fest verschlossene Glas bleibt nun 2 - 3 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort. Man kann den Ansatz hier und da auch immer ein wenig aufschwenken.

So sieht der frische Ansatz aus:


Nach gut 14 Tagen ist der Ansatz richtig gelb geworden.
Der Alkohol ist nun herrlich aromatisiert und riecht intensiv nach Zitrone:


Nun wird das Wasser mit dem Zucker kurz aufgekocht, bis eine klare Zuckerlösung entstanden ist. Die Lösung abkühlen lassen. Den Ansatz durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen und mit der kalten Zuckerlösung gut verrühren. Nun kann der Likör in sterilisierte Flaschen abgefüllt werden.
Kühl und dunkel lagern. Vor dem ersten Öffnen der Flaschen, sollte der Limoncello mindestens noch 14 Tage gelagert werden, da er durch eine längere Lagerzeit 
wesentlich milder wird.
Haltbarkeit: mindestens 1 Jahr.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen