Dienstag, 8. Juli 2014

Zwiebel-Rosmarin-Gelee




Dieses aromatische Gelee, welches hervorragend zu gegrilltem Fleisch, Käse und Weißbrot passt, haben mein Mann und ich heute in Teamwork gemacht...zwei Köche verderben zumindest keinen Brei 

Das Rezept:

Ihr braucht: 2 kleine Zwiebeln
4 - 5 kleine frische Knoblauchzehen
2 lange Rosmarinzweige
eine Prise Meersalz
375ml trockenen Weißwein 
40ml Weißweinessig
250g Gelierzucker 2:1

-Zwiebeln schälen und hauchdünn in Ringe schneiden/hobeln
-Knoblauch ebenfalls in feine Scheiben schneiden
-Rosmarinstängel waschen und abschütteln, von den langen Stängeln kleine Stängel mit Nadeln abschneiden, von den restlichen Stängeln die Blätter/Nadeln abzupfen 
und diese klein hacken
-Den klein gehackten Rosmarin in ein Mulltuch geben und dieses mit einer Schnur fest zu einem kleinen Säckchen zubinden

- Gelierzucker, Salz, Wein, Essig, Zwiebeln und Knoblauch zusammen in einen Topf geben und gut durchrühren, danach das Säckchen mit dem gehackten Rosmarin auch noch mit hineingeben.
-Alles gut sprudelnd ca. 5 Minuten kochen lassen
- Das Säckchen wieder herausnehmen
-Die kleinen Zweige nun in die bereits sterilisierten Gläser geben und das kochende Gelee sofort darüber gießen und gleich verschließen

Gesamtmenge ca. 500ml Gelee. 
Aufgrund des frischen Rosmarins ist das Gelee nur ca. 4 - 6 Monate haltbar.

Guten Appetit!






Kommentare:

  1. Mmmmmmh, das hört sich wirklich lecker an - eine Frage habe ich dazu aber noch: Wie ist denn die Konsistenz? Gibt man davon etwas auf's Brot?

    Ich sehe mich jetzt auch gleich noch etwas auf deinem abwechslungsreichen Blog um.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maria,
    die Konsistenz ist wie ein richtiges Gelee, außer das die Zwiebelchen und die Knobischeibchen drin sind. Du kannst es auch aufs Brot streichen oder zum Fleisch essen.
    Willst du es ausprobieren? LG Angie

    AntwortenLöschen
  3. Weiter so, ihr seid ein DREAMTEAM, das Gelee ist der absolute Klopfer, auch zum Rucolasalat (und vielem anderen) eine Delikatesse, schleck, extralecker!

    AntwortenLöschen