Freitag, 27. November 2015

Handbalm für trockene & beanspruchte Hände & Rezept




Heute habe ich wieder Handbalm gemacht 
und möchte euch das Rezept dazu vorstellen.
Der Balm ist perfekt für sehr trockene, rauhe oder auch beanspruchte Hände geeignet, denn die Zutaten geben dem Balm hervorragende Pflegeeigenschaften.

Ihr braucht:

15 g Kakaobutter
15 g Olivenbutter
10 g Bio-Kokosöl
10g Sheabutter
knapp 2 EL Traubenkern- oder 
Aprikosenkern- oder Avokadoöl,
ätherische Öle

Schmelzt alle festen Fette (außer der Sheabutter) sanft in einem Becherglas und nehmt es vom Herd.
Gebt in die warmen, geschmolzenen Fette die Sheasahne dazu 
und rührt, bis auch diese geschmolzen ist.
Dann rührt ihr das gut Öl unter.
Lasst die Mischung abkühlen, 
bevor ihr die ätherischen Öle dazu gebt.

Ich nehme gerne 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl 
und 8 Tropfen ätherisches Spearminzeöl,
da diese Mischung so lecker riecht.
Ihr könnte natürlich auch andere ätherische Öle verwenden.
Füllt alles in desinfizierte Tiegel ab und stellt diese zum schneller Festwerden in den Kühlschrank.

Das Rezept reicht für 2 Tiegel mit 50 ml.

Der Balm ist sehr reichhaltig und kann sparsam angwendet werden. Er sollte gut einmassiert werden,
dann ist er in ein paar Minuten schon eingezogen.
Nicht an Wärmequellen lagern.

Haltbarkeit: Mindestens 6 Monate. 

Kommentare:

  1. Die Rezeptur liest sich schon wie Balsam für die Hände!
    Dass sie das auch sind, glaube ich gern.
    Da möchte man gleich ins Töpfchen dippen und sich etwas Creme mopsen. :-)
    Viele liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ein Wunderbares Rezept, liebe Angie und immer teilst du alles so herzlich und diesmal auch mit meinen trockenen Händen... Danke, dass du auch immer an uns andere Winterdickhäuter denkst und uns mit Pflege unterstützt...!!! Denkst du, ich könnte die Olivenbutter auch durch Mangobutter ersetzen...??? Dürfte ja nicht sdo ein Problem sein, oder...????
    Gggglg deine begeisterte und dankbare Kitty... :-*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kitty, ich denke schon, dass das geht.
    GLG Angie

    AntwortenLöschen