Samstag, 19. April 2014

Seife mit frischer Schafmilch

Bei dieser Seife habe ich gestern zum 1. Mal die Lauge komplett mit eisgekühlter, frischer Schafmilch angerührt. 
Bis jetzt habe ich immer nur einen Teil  Milch in den fertigen Seifenleim gegeben oder mit Milchpulver gearbeitet.
Die frische Milch habe ich in einem Bio-Hofladen entdeckt und da schon lange so eine cremige Schafmilch-Pflegeseife auf meiner To-Do-Liste stand, habe ich sie nun endlich herstellen können.

Das Rezept: 25% Kokos, 20% Palm, 20% Olive, 20% Raps,
7,5% Lanolin und 7,5% Kakaobutter.

Die Seife hat einen zarten frischen Duft: Green Tea von behawe und ist mega cremig und pflegend.







Kommentare:

  1. Oh wie schön, die Seifen sehen so zart aus!

    Die Herzen finde ich ganz toll, habe aber die Feststellung gemacht, dass da immer das Wasser nach dem Waschen in den Vertiefungen drinnen bleibt und die Seife dann das pampen anfängt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir auch schöne und evtl. kreative Ostern; vielleicht machst du wieder was Schönes...??? Pffff, das ist ja toll mit der künftigen Pfütze in der Seife...:-)))

      Löschen
  2. Super glatt und seidig sehen deine Seifchen aus, toll !!
    ...und die Erfahrung mit den Vertiefungen hab ich leider auch schon gemacht.
    Ich habe welche, die heißen "Savarin" (abgerundet eckig mit Vertiefung) , da ist zuletzt Kaffee-Seife drin entstanden - total schicke Optik, aber eben immer eine matschige Pfütze in der Mitte, ärgerlich...

    AntwortenLöschen
  3. Deine neueste Kreation sieht so schön aus, sie hält bestimmt, was sie an Cremigkeit verspricht :).

    AntwortenLöschen