Montag, 9. Mai 2016

Franzbranntwein mit Fichtensprossen selber machen & Rezept


Husch, husch in den Wald, wenn ihr noch diesen Ansatz für einen selbst gemachten Franzbranntwein machen möchtet.

Rezept & Anleitung:

Für 1 Liter Gesamtmenge benötigt ihr:

1 Liter Doppelkorn (optimal ist der Kornmeister vom Aldi)
200 g frisch gesammelte Fichtensprossen (Maiwipfel)
4 lange Zweige Rosmarin
10 g getrocknete Wacholderbeeren

Schüttelt die gesammelten Fichtensprossen etwas aus und schneidet sie mit dem Wiegemesser ganz fein. Gebt die Sprossen dann in einen Mörser und quetscht sie gut an.
Schneidet nun den Rosmarin ebenfalls mit dem Wiegemesser recht klein und quetscht die Wacholderbeeren fest und gleichmäßig im Mörser an.

Nun gebt ihr alles in 1 - 2 große Schraubgläser 
und gießt mit dem Doppelkorn auf.



Die Schraubgläser müssen nun ca. 4 Wochen dunkel und kühl gelagert werden und täglich etwas aufgeschüttelt werden.


Nach der Lagerung wird alles durch einen Kaffeefilter abgesiebt und am besten in
250 ml-Flaschen abgefüllt und beschriftet.

Der Franzbranntwein ist sehr mild, aber trotzdem gut wirksam bei Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen,
Hexenschuß und Verstauchungen.



Kommentare:

  1. Hach, ein tolles Rezept. Das mach ich doch mal nach. Meine Fichten brauch aber noch etwas. ;-)

    GLG
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angie,
    genial!!! Deine Rezepte begeistern mich total!
    Du hast immer etwas Besonderes! Danke schön für das Teilen!
    Liebe Grüße
    Lidiya

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen, freut mich, dass euch das Rezept inspiriert.
    Wenn die Lagerung fertig ist, stelle ich noch ein Foto von den Flaschen ein. GLG Angie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebes Angielein...
    Ich war auf Anhieb ganz begeistert von deinem Franzbranntwein...
    Vielen lieben Dank fürs Teilen...
    Gggglg von deinem kleinen Kittylein... ;-)

    AntwortenLöschen