Mittwoch, 20. Januar 2016

Vogelfutter selbst gemacht





Gestern habe ich zum ersten Mal Vogelfutter 
für den Winter selbst gemacht.

Diese Zutaten dafür hatte ich alle im Haus:

100% reines Kokosfett (Palmin)
Haferflocken
Mohnsamen
Ungeröstete Bio-Sesamsamen 
Bio Sonnenblumenkerne geschält
und zerkleinerte Walnüße

daher habe ich diese als Mischung ausgesucht.

Wenn ihr nicht sicher seid, was Wildvögel fressen dürfen, könnt hier ihr nachlesen:


Für die "Sitzrolle" habe ich eine leere Packklebebandrolle genommen und diese außen
mit Klebeband umklebt, 
damit das Fett die Rolle nicht durchweicht.

Dann das Fett sanft geschmolzen, das Futter untergemischt
und in die auf Backpapier stehende Rolle gefüllt. 
Das Fett muss nach dem Schmelzen wieder ganz abkühlen und darf nicht zu flüssig sein, da sonst unten alles aus der Form wieder ausläuft und fragt jetzt nicht woher ich das weiß...

Ein Holzstäbchen zum Sitzen habe ich unten mittig
fest eingegossen.

Die gefüllte Form habe ich über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen und dann die Rolle noch außen mit schönem Papier umklebt.


Zusätzlich habe ich noch kleine Stücke zum Aufhängen mit Ausstechern gemacht:
Schaf, Pinguin, Engelsflügel und Renntier.
An die Paketschnur zum Aufhängen habe ich noch jeweils eine Glasperle als Deko aufgefädelt.


Kommentare:

  1. Guten Morgen Angie!
    Das ist eine ganz entzückende Idee aber bei den vielen Federbällchen die sich hier an unserem Futterhaus tummeln, wäre die ganze Pracht wohl bis zum Abend aufgefressen :).
    GlG und viel Spass beim Vögel beobachten
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angie,

    hmmmm das freuen sich Deine "Gefiederten Freunde" sicherlich sehr.
    Tolle Idee.

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Angie...
    ...eine sehr süße Idee...die Vögelchen können sich glücklich schätzen, wenn sie bei dir Einkehr halten...!!! Geschmacklich und optisch ein Sternemenü zur kalten Jahreszeit - Bestimmt bist du bald deren Haubenköchin...!!!
    Gggglg von deiner Kitty... :-****

    AntwortenLöschen
  4. Haha Kitty ich eine Haubenköchin :-))) aber auch nur für die Vögel...GLG Angie

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du Dich ja richtig ins Zeug gelegt und das Festmahl für die Piepserchen so hübsch dekoriert. Wahrscheinlich ist inzwischen nix mehr davon übrig.
    LG Annett

    AntwortenLöschen